On-demand-Fortbildungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen on-demand Fortbildungen, die zur Erlangung von CME-Punkten zertifiziert sind. 

Übersicht unserer on-demand Webinare

Für den Zugang zu unseren Aufzeichnungen ist eine einmalige, kostenfreie Registrierung auf unserer Partnerwebsite www.univiva.de nötig. Die jeweiligen Webseminare sind dann direkt über eine Anmeldung verfügbar. 

Aktuell sind keine Seminare mit den gewählten Eigenschaften verfügbar.

On-demand

Die Allergie-Immuntherapie

Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 31.12.23

  • Was ist Allergenspezifische Immuntherapie
  • Welche Formen gibt es?
  • Wie funktioniert sie?
  • Warum ist die richtige Präparateauswahl für den Therapieerfolg entscheidend?
  • Klinische Dokumentation der ALK Präparate
  • Praktische Hinweise zur Patientenführung und zur Behandlung von möglichen Nebenwirkungen

Referent: Prof. Dr. Eike Wüstenberg

On-demand

Klimawandel: Eine Herausforderung für Allergiker?

2 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 30.06.22

Welche Herausforderungen kommen durch den Klimawandel bezüglich auf Gesunde und Kranke zu? In welcher Form sind Allergiker besonders betroffen? Im Seminar geht Prof. Traidl-Hoffmann als Umweltmedizinerin auf aktuelle und brennende Themen ein: Umweltverschmutzung – Trigger für Umwelterkrankungen und Klimawandel, Pollen und Klimawandel, Gewitterasthma, Vorhersage und Prävention, Pollen und Virus, Wohin noch mit Allergikern – ein Blick auf die medizinische Rehabilitation.

On-demand

Brennpunkt Allergologie: Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für Allergologen

6 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 30.06.22


Prof. Natalija Novak und KollegInnen stellen Ihnen aktuelle Themen der Allergologie vor: Bedeutet  der Klimawandel eine „Bedrohung“ für Allergiker? Wie sieht die aktuelle, State of the Art, Allergie-Immuntherapie aus? Wie können Sie rechtssicher Verordnen in der Allergologie? Und nicht zuletzt, was gibt es Neues zur Prävention und zur Therapie des allergischen Asthmas?

On-demand

Herausforderung rechtssicheres Verordnen in der Allergologie

2 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 30.06.22

Wie können Sie rechtssicher Verordnen in der Allergologie? Die Referentin geht als Rechtsanwältin auf aktuelle Fragestellungen in der ärztlichen Verordnung ein, Themenschwerpunkte sind: Therapieallergene-Verordnung (TAV), Erstattungsfähigkeit nicht zugelassener Therapieallergene, Arzthaftung und ärztliche Therapiefreiheit, Leitlinien-Begriff und Bedeutung für die ärztliche Therapiefreiheit. Welchen Prüfungen die ärztliche Therapiefreiheit unterliegt wird anhand der Vorgaben gemäß § 106 SGB V – Wirtschaftlichkeitsprüfung, den Rahmenvorgaben nach § 84 Abs. 6 SGB V zwischen GKV Spitzenverband und KBV für 2021, den regionalen Arzneimittelvereinbarungen sowie § 48 BMVÄ – Sonstiger Schaden, dargelegt.  Aktuelle Urteile aus der Rechtsprechung zeigen Möglichkeiten und Grenzen auf.

On-demand

Herausforderung Allergisches Asthma

2 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 30.06.22

Was gibt es Neues zur Prävention und zur Therapie des Allergischen Asthmas? Im Seminar geht Prof. Lommatzsch auf Themen der modernen Asthma-Diagnostik, Therapie und Fragen der Prävention ein: Bedeutung der Asthma-Diagnostik durch detaillierte Anamneseerhebung, Lungenfunktionsprüfung, Allergologische Diagnostik und Bestimmung von Biomarkern, Update zur neuen Nationalen Versorgungsleitlinie Asthma 2020, u.a. mit Vorgehen nach Stufenschema, Inhalatoren sowie Einsatz von Biologika bei schwerem Asthma, Prävention und Therapieansatz durch Allergen-Immuntherapie mit Darlegung aktueller Studien zu Therapie und Sicherheit.

On-demand

Insektengiftallergie: Therapie und Notfallmanagement

4 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 31.12.22

Die Insektengiftallergie kann zu einem potenziell lebensbedrohlichen allergischen Schock führen, verursacht durch den Stich einer Biene oder einer Wespe. Bis zu 3.5 % der Bevölkerung in Deutschland zeigen schwere allergische Reaktionen auf Insektenstiche. Und bis zu 3 Millionen Insektengiftallergiker sind möglicherweise behandlungsbedürftig. Sie können leichte und auf die Haut beschränkte Reaktionen zeigen oder aber mittelschwere bis schwere Reaktionen mehrerer Organsysteme bis hin zur Anaphylaxie. Nur durch eine allergen-spezifische Immuntherapie (Venom Immun Therapie, VIT) können weitere systemische Stichreaktionen verhindert werden.  Begleitend sollten die Patienten eine Notfallset mit sich führen.“

Prof. Weiss erläutert in diesem Webseminar praktische Aspekte hinsichtlich der Therapie der Insektengift-Allergie. Welche Hinweise auf den Verursacher finde ich in der Anamnese und Diagnostik? Wie wird die VIT durchgeführt? Wie lange sollte die VIT dauern? Wann sollte eine dauerhafte VIT erfolgen? Welche Kontraindikationen sind zu beachten? Gibt es Erfolgsmarker, um das Ende der VIT zu bestimmen? Welchen Nutzen bieten Depot-Präparate in der Fortsetzung?

Prof. Brockow zeigt auf, wie die Patienten für den Notfall vor Beginn, während und nach der VIT bestens versorgt sind und was zu einem guten Notfallmanagement gehört. Ebenso finden Sie in seinem Vortrag Antworten auf praktische Fragen, wie z.B. die Dauer der Notfallmedikation über das Therapieende hinaus.

On-demand

Brennpunkt Allergologie in der Praxis – kann das wissenschaftlich sein?

4 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 31.12.22

Prof. Dr. Kleine-Tebbe und Rechtsanwältin Karin Gräfin von Strachwitz-Helmstatt stellen Ihnen aktuelle Themen der Allergologie vor: Was gibt es Neues zur Evidenz der spezifischen Allergen-Immuntherapie? Wie können Sie rechtssicher Verordnen in der Allergologie?

1. „Allergologie in der Praxis – kann das wissenschaftlich sein?“ (Prof. Dr. Jörg Kleine-Tebbe): Die klinische Wirksamkeit einer SIT wird mithilfe verschiedener Scores als primärer und sekundärer Zielparameter erfasst. Gemäß der S2k-Leitlinie zur (allergen-) spezi­fischen Immuntherapie (SIT) sollten für Patienten bevorzugt zugelassene Allergenpräparate mit dokumentierter Wirksamkeit und Sicherheit verwendet werden. Auch Präparate, die im Rahmen der TAV oder bereits in klinischen Studien nach World-Allergy-Organization(WAO)- oder EMA-Standards ihre Wirksamkeit und Sicherheit gezeigt haben, können eingesetzt werden. Weiteres Thema: Spezifische Immuntherapie für Kinder. Im Vortrag werden die nötigen Kriterien für eine individuelle Therapieentscheidung zur SIT für Patienten vorgestellt und diskutiert.

2. „Allergologie in der Praxis – ​Therapiefreiheit aus rechtlicher Perspektive“​ (Rechtsanwältin Frau von Strachwitz): Im zweiten Teil werden die aktuellen Fragestellungen zum rechtssicheren Verordnen zu den Themen Therapieallergene-Verordnung (TAV), Erstattungsfähigkeit nicht zugelassener Therapieallergene, Arzthaftung und ärztliche Therapiefreiheit, Leitlinien-Begriff und Bedeutung für die ärztliche Therapiefreiheit, vertieft. Welchen Prüfungen die ärztliche Therapiefreiheit unterliegt wird anhand der Vorgaben gemäß § 106 SGB V – Wirtschaftlichkeitsprüfung, den Rahmenvorgaben nach § 84 Abs. 6 SGB V zwischen GKV Spitzenverband und KBV für 2021, den regionalen Arzneimittelvereinbarungen sowie § 48 BMVÄ – Sonstiger Schaden, dargelegt.  Aktuelle Urteile aus der Rechtsprechung zeigen Möglichkeiten und Grenzen auf.

On-demand

Allergologie lohnt sich wieder: Evidenz und Wirtschaftlichkeit in der Allergietherapie

4 CME Punkte - Seminartyp: Online

Verfügbar bis zum 31.12.22

Die spezifische Immuntherapie (SIT) ist die einzige krankheitsmodifizierende Behandlungsmöglichkeit bei Allergien. Im zweigeteilten Videokurs werden Ihnen aktuelle Daten zur Therapie vorgestellt sowie berufspolitische Aspekte aus der Allergologie erörtert.

1. „Evidenz in der Allergie-Therapie“ (Prof. Dr. Tilo Biedermann): Als Therapieoptionen stehen subkutane und sublinguale Applikationsformen zur Verfügung. Der Vortrag erläutert die aktuelle, wissenschaftliche und klinische Datenlage zum Einsatz der sublingualen Immuntherapie (SLIT) bei Gräserpollenallergie, Zedernpollenallergie, Baumpollenallergie, Ragweedpollenallergie (Ambrosia) sowie Milbenallergie. Abschließend werden Daten zum Sicherheitsprofil von SLIT Immuntherapietabletten vorgestellt und eingeordnet.

2. „Allergologie lohnt sich wieder! Für Arzt und Patient!“ (Dr. Bernhard Junge-Hülsing): Der Landesvorsitzende des Deutschen Berufsverbands der HNO-Ärzte e.V. in Bayerb zeigt auf, dass es sich lohnt, die allergischen Erkrankungen wieder mehr in den Fokus zu rücken: Sowohl für die Patienten als auch für den Arzt. Dabei werden Fragen zur Bedeutung der gemeinsamen Arzneimittel-Rahmenvorgabe des GKV Spitzenverband und der KBV für die Allergologie, zum aktuellen Stand bei der Umsetzung der Therapieallergen-Verordnung und zum neu entstandenen Verordnungsrahmen für die Praxen detailliert ausgeführt und diskutiert.

Bevorstehende Fortbildungen...

...finden Sie auch hier. Erhalten Sie zudem aktuelle Informationen zu unseren Fortbildungen ganz bequem per Newsletter in Ihre Inbox - und melden Sie sich direkt für den Allergologie-Newsletter an. 

Hier geht es zur Anmeldung

e-SOSA 2021

Das alle zwei Jahre stattfindende „Symposium on Specific Allergy“ (SOSA) ist ein wissenschaftliches Symposium, das von ALK bereits zum elften Mal organisiert und unterstützt wurde. Diese hochkarätige, international besetzte Fortbildung steht nun hier on demand für Sie zur Verfügung. Das Symposium ist mit insgesamt 6 CME-Punkten zertifiziert.